Thread: Stellungnahme

Autor: Kurt Rose (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 11-25-01 10:56

Hallo Brina, hallo Forum

da ich von einigen Menschen, deren Meinung mir sehr viel bedeutet, ebenfalls Mails bekommen habe die im Grunde auf Deinen Beitrag hinauslaufen [Thread Überraschung], nehme ich die Gelegenheit wahr, hier öffentlich eine Stellungnahme - die ich auch per Mail an eine der betreffenden Personen geschickt habe - abzugeben.
Ich darf versichern, das die Antwort die ich daraufhin erhielt, wesentlich differenzierter ausgefallen ist und vielleicht ist hier in diesem "Haifischbecken" der eine oder andere auch eimal bereit, nachzudenken OHNE direkt mit Vorurteilen zu kommen.

******* Hallo [...],

jetzt muß ich sagen ich verstehe Dich nicht mehr. Natürlich habe ich gewust das ich von vielen Seiten angegriffen werde - aber was hier geschieht hat nichts mehr mit irgendeinem Projekt awardmob zu tun sondern, ist auschließlich und bewust eine persönliche Beleidigung.

Dieser Mann hat Glück das er an einen im Grunde genommenen an einen verträglichen Menschen gerät sonst wären Montag seine nachweisbaren PERSÖNLICHEN BELEIDIGUNGEN bei meinem Rechtsanwalt!

Wenn einer zwischen 1 Jahr und 3 Jahre nicht mehr unterscheiden kann er eben nicht ZÄHLEN und das ist KEINE Beleidigung

wenn einer behauptet ich hätte jedes aber jedes Forum mit der alten Metatronsache behelligt dann kann er eben nicht LESEN und das ist keine Beleidigung

und wenn einer sagt das ich alle Webmaster diskreditiere kann er abenfalls nicht LESEN (oder habe ich z.B. Dich jemals diskreditiert?)

wenn einer so Sprüche wie "seinen Award-Enkeln, Kampf Ritter ... gegen Monster... schreibt, dann sind das eben DUMMHEITEN und keine Beleidigung

oder wie bezeichnest Du diese Dinge?

Wenn aber jemand folgende PERSÖNLICHE BELEIDIGUNGEN öffentlich in einem Forum schreibt ist das schon eine kriminelle Angelegenheit und ich erlaube mir nach ... kleine juristische Kenntnisse zu haben!!

Ich will Dir die Spitze dieses Pamphlets gerne übersetzen:

"ein Mensch mit schräger Geisteshaltung und äußerst ekelhaften und leicht schwachsinnigen Charakter..."


ganz abgesehen von den Äußerungen wie brandstiftender Typ, geistig arm, gartenzwerg-nachbarschafts-hobbykläger, ermangelung eigener geistesmasse und was da nicht noch alles vorhanden ist.

Sein ganzes Gezerre zielte doch VOM ERSTEN AUGENBLICK darauf ab mich PERSÖNLICH zu beleidigen

Und jetzt kannst Du mich nicht verstehen - was soll ich mir von diesen Menschen PERSÖNLICH - nicht den awardmob betreffend - gefallen lassen.

Ich sage Dir noch einmal, dieser Mensch hatte von Anfang an NUR DAS EINE ZIEL MICH PERSÖNLICH ZU BELEIDIGEN und nicht nur den awardmob abzulehnen, was ich ihm selbstverständlich absolut zubillige!!!!

Lese also im AIF [nfa] die kurze unheimliche Begegnung die ich mit dem Typ hatte und sage mir dann wer unhöflich war (Ich unterstelle Du verstehst das von mir verwendete Zitat mit dem ich nur ausrücken wollte das sich eine Meinung in wenigen Jahren auch ändern kann.
Ich hätte mit einem solchen Typ garkeinen Dialog geführt wenn nicht schon in seinem ERSTEN Beitrag seine Hemmschwelle an der Gürtellinie gelegen hätte - alter Mann usw.

und jetzt verstehst Du mich nicht - dann tut es mir verdammt Leid ist aber eben nicht zu ändern!

Ich habe keinen Metatron-Artikel gelöscht sondern nur eine Bemerkung eingeführt, daß jetzt nicht mehr die auseinandegerissenen Textpassagen benutzt werden.

Dafür verwendet aber jetzt gerade der Herr E. genau diese Masche, um mit auseinandergerissenen Zitaten einen falschen Eindruck zu erwecken - nur diesmal kann jeder der es will nachlesen und so wird aufgezeigt, wie die "ehrenwerte" Gesellschaft mit der Wahrheit umgeht und das ist AUCH EIN ANLIEGEN VOM awardmob!

Das Mindeste was ich von diesem Typen erwarten kann ist, daß er einmal über sein Pamphlet nachdenkt und sich entsprechend entschuldigt - dann sollte die Entfernung des Artikels nicht an meiner Sturheit scheitern aber NUR über diesen Weg!

Immer noch vollkommen irritiert sendet Dir viele Grüße
Kurt Rose
***************

Vorerst werde ich lediglich den Namen des Betreffenden unkenntlich machen!

Im übrigen sei nochmals darauf hingewiesen, jeder kann und SOLL den awardmob.de auf seinen persönlichen Prüfstand stellen und zerreissen wenn er dies für richtig hält hat er dann auch noch Argumente, umso besser.
Egal wie, daß ist für mich akzeptabel denn eines soll der awardmob.de mit Sicherheit NICHT sein: eine Doktrin!

Und wenn es Webmaster gibt, die schon mit persönlichen "Spitzfindigkeiten" wie Dornenstrauch, Ritter der Blume usw. aufwarten müssen ist das ok - auch ich benutze oft genug "Spitzfindigkeiten" und bin immer bereit diese auch zurückgezahlt zu bekommen.

Was aber E. praktizierte war Gosse.

Kurt Rose

PS: vielleicht kennt ein WebMaster eine Möglichkeit, den Inhaber folgender URL http://members.tripod.de/blumenzwiebel1954/ SCHNELLER als die Staatsanwaltschaft zu ermitteln.

*********************


Auf diese Nachricht antworten
Meine Stellungnahme zu allem!
Autor: .:blueSlayah:. (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 11-25-01 13:49

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Wenn einer zwischen 1 Jahr und 3 Jahre nicht mehr unterscheiden kann er eben nicht ZÄHLEN und das ist KEINE Beleidigung

wenn einer behauptet ich hätte jedes aber jedes Forum mit der alten Metatronsache behelligt dann kann er eben nicht LESEN und das ist keine Beleidigung

und wenn einer sagt das ich alle Webmaster diskreditiere kann er abenfalls nicht LESEN (oder habe ich z.B. Dich jemals diskreditiert?)

wenn einer so Sprüche wie "seinen Award-Enkeln, Kampf Ritter ... gegen Monster... schreibt, dann sind das eben DUMMHEITEN und keine Beleidigung
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Wenn ich das so lese, dann kommt mir der Verdacht, dass hier jemand im Deutschunterricht nicht richtig aufgepasst hat. Natürlich waren es nicht 3 Jahre und natürlich stimmen auch die anderen Behauptungen nicht 100%. Es handelt sich hier m.E. nach um rhetorische Mittel, die die Aufgebrachtheit widerspiegeln. Wer kennt nicht folgende Aussage: "Ich habe es Dir schon 100 mal gesagt!" Wenn wir diesen Satz hören, dann verurteilen wir die Person, die diesen Satz sagt, doch auch nicht, dass sie nicht zählen könne, weil sie es in Wirklichkeit nur 5mal gesagt hat. Nein, es handelt sich dabei lediglich um eine Hyperbel, also um eine Übertreibung. Genauso ist es mit der Aussage "jedes Forum". Man kann genauso gut sagen: "Du hast es allen Leuten erzählt". Natürlich sind es nicht "alle Leute", was angesichts der Tatsache, dass es einige Milliarden Leute auf der Welt gibt, auch sehr schwierig wäre. "Jeder weiß es" ist ebenfalls mit der genannten Schwierigkeit verbunden, denn man müsste es in einigen Hundert verschiedenen Sprachen verbreiten. Trotzdem sagt man es, wenn etwas in der lokalen Tageszeitung steht. Und so gesehen dürfte auch die Aussage, dass alle Webmaster diskreditiert würden, eine Hyperbel sein. Der letzte Punkt "Award-Enkel, Ritter gegen Monster" ist ebenfalls so zu betrachten. Nur ist hier nicht nur eine Hyperbel zu erkennen, sondern auch eine Metapher. Diese Metapher wurde verwendet, um Parallelen zu ziehen und die persönlichen Eindrücke von dem, was Du, Kurt, hier abziehst, zu verbildlichen.
Ich halte es deshalb falsch, jemanden wegen der Verwendung von rhetorischen Mitteln zu verurteilen, nur weil der jeweilige Leser sie nicht versteht (auch wenn man nur einen Hauptschulabschluss hat, sollte man schon wissen, wie etwas zu verstehen ist). Das zeugt entweder davon, dass man nicht darüber nachdenkt, was geschrieben steht, oder davon, dass man ziemlich engstirnig ist, da man nur dass versteht, was man verstehen möchte (wie mein kleiner Bruder).

Beispiel: "Ich kann französisch." Eigentlich eine ganz normale Aussage. Man kann ihn aber zweideutig verstehen. Man sieht also auch bei ganz simplen Sätzen, dass es darauf ankommt, wie man sie verstehen will.

Mein persönliches Statement zu der Sache (ich spreche jetzt nicht als WHM-member, AECG-Member oder Wasweißich-Member): Das, was Frodo gemacht hat (wishmob), hat mich zum Schmunzeln gebracht, denn meiner Meinung nach war es ein guter Konter auf "Awardmob" und die dort anzutreffenden öffentlichen "Diskreditierungen". Dass hier das Copyright missachtet wurde, habe ich zwar zur Kenntnis genommen, doch war das Design der Seite m.E. berechtigt, denn wie möchte man seinem Ärger am besten Ausdruck verleihen? Erinnern wir uns an die "offizielle Anti-RTL Page": Auch hier wurde das Design der RTL-Homepage nachgeahmt. Die Wirkung einer Aktion hängt sehr von dem visuellen Standpunkt ab. Natürlich ist diese Copyrightverletzung nicht in Ordnung, denn auf der Seite hätte der Autor wenigstens einen Hinweis darauf machen können, er habe das Design von "Awardmob" geklaut. Wie der fleißige Leser weiß, bin auch ich nicht ganz mit dem Inhalt von "Awardmob" einverstanden. Anfangs war es Paeng, der in KR's Schusslinie geriet, sowie ein gewisser Peter Braun. Jetzt ist es schon Manfred, nur weil dieser sich über das Handeln von Kurt (insbesondere dessen Zitate) aufgeregt hat. Wer ist der nächste? Ich, weil ich hier öffentlich meine Meinung zu Awardmob kund gebe? Lieber Kurt, ich habe das Recht, Dir zu untersagen, meinen Namen, sowie meine schriftlichen Werke, auch die, die ich in diesem öffentlichen Forum veröffentliche, auf Deiner Page zu veröffentlichen. Somit möchte ich gewährleisten, dass jemand, der auf Deine Seite kommt, keinen falschen Eindruck von mir vermittelt bekommt, nur weil Du nur einzelne Textpassagen zusammenhanglos veröffentlichst.
Des weiteren finde ich es absolut unkorrekt – das geht an alle hier –, dass ihr, wie Angel schon bemerkt hat, KR’s öffentliche Diffamierungen einfach so hinnehmt, euch aber auf Frodo stürzt (ich kann mir vorstellen, wer es ist), als sei er der Satan in Person. Macht euch doch mal bitte Gedanken darüber! Es ist wie in der Schule... in jeder Klasse/Jahrgangsstufe gibt es einen „Arsch“. Dieser ist dafür bekannt, dass er arrogant ist und ziemlich selbstbewusst. Eines Tages hängt dieser einen Zettel ans Schwarze Brett, auf dem sein Mitschüler A diffamiert wird. Alle schweigen darüber, nur Mitschüler B hat den Mut, sich dagegen aufzulehnen. Das Ergebnis: B steht am nächsten Tag neben A auf dem Zettel am Schwarzen Brett. Die anderen schweigen. Am nächsten Tag hängt am Schwarzen Brett ein Zetteln, auf dem der „Arsch“ angegriffen wird, aber niemand weiß, wer den Zettel ausgehängt hat. Ein gefundenes Fressen! Alle verurteilen das Werk des anonymen Zettelschreibers. Warum ist das so? Haben alle Angst, dass sie durch unkontrollierte Aussagen gegenüber des „Arsches“ irgendwann auch mal auf einem Zettel stehen, auf dem sie niedergemacht werden? Sogar die Lehrer, die eigentlich ethische und moralische Grundprinzipien übermitteln sollen, wenden sich jetzt gegen den anonymen Schreiber. Waren sie doch vor kurzem noch gegen das, was der „Arsch“ macht, nehmen sie diesen nun in Schutz. Meiner Meinung nach: Erbärmlich.

Ich hoffe, der ein oder andere schafft es, hier Parallelen zu ziehen und meine Bilder richtig zu interpretieren (scheinbar eine Kunst, die nicht jeder beherrscht – warum auch immer). Wer meint, ich möchte hier Kurt bloßstellen, der hat gar nichts verstanden und sollte am besten an einem Rhetorikkurs an der Volkshochschule teilnehmen. Es ist nicht auszuschließen, dass sich der ein oder andere jetzt auf den Schlips getreten fühlt oder meine Intention nicht verstanden hat. Ich erwarte deshalb heftige Gegenwehr auf mein Posting.

Noch eine Sache: Wegen jeder kleinen Beleidigung sollte man nicht zum Anwalt rennen. Es kommt schon mal vor, dass jemand seine Beherrschung verliert, da er immer wieder provoziert wird. Dies ist natürlich keine Entschuldigung für unkontrolliertes Handeln, jedoch sollte man sich immer die derzeitige Situation klar machen. Manfred hat ja niemanden aus Spaß beleidigt, sondern er fühlte sich offensichtlich in die Enge getrieben, was Kurzschlussreaktionen hervorrief. Jedem kann mal ein Ausrutscher passieren, doch wird so ein Ausrutscher erst dadurch so schlimm gemacht, wenn man ständig drauf rum reitet. Was ich damit sagen will: Kurt hat seinen Teil dazu beigetragen, dass Manfred so ausfallend geworden ist.

Bis dann,
Arne Koch (der ziemlich genervt von dieser ganzen Sache ist und auch gerne rhetorische Mittel benutzt)

*********************


Auf diese Nachricht antworten
manche leute
Autor: doris (---.11.vie.surfer.at)
Datum: 11-25-01 14:22

kommen sich groß, mit der absoluten wahrheit versehen vor. sie wachsen bis ins unendliche wenn andere sie ebenfalls als groß bezeichnen, sie unterstützen, sie in die eigenen reihen aufnehmen, sie "adoptieren" (aufzählung absolut nicht vollständig!!!). leider. egal von welcher seite man es aber auch immer betrachtet - eines kommt wie das amen im gebet: all diese möchte-gern-götter, all diese "ich habe den 100%igen durchblick"-personen werden irgend wann mal genau da landen wo sie einst herkamen: im staub. und manchmal sogar im staub unter unseren füßen, den wir aufwirbeln wenn wir uns zu schnell bewegen :-))) dann kitzelt dieser nämlich kurzzeitig ziemlich ekelhaft in der nase ..... *haaatschi*

jeder mensch hat letztendlich die bedeutung die wir ihm zugestehen - sei es durch unsere unterstützung, sei es durch unsere zustimmung, aber auch (!!) durch unsere kritik

niemand kann sich auf dauer mit sich selber unterhalten .....

@arne - ich hab nicht dich gemeint jetzt - ok? auch nicht manfred! bitte hüpf nicht auf die falschen barrikaden

hmm - über eines denk ich seit geraumer zeit ziemlich intensiv nach: ist es so dass man sich schon "fürchten" muss, dass - so man nicht bedingungslos ja-nickenderweise hinterherdackelt - möglichst auf den knien ;-) man sich dann auch öffentlich angeschlagen vorfindet???????

hmm - muss man sich eigentlich überhaupt ohne direkte zustimmung auf der website einer anderen person namentlich nennen lassen????

gruß, doris

*********************


Auf diese Nachricht antworten
Re: Meine Stellungnahme zu allem!
Autor: Beast of Angel (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 11-25-01 14:24

Hallo Arne,

--> Alle verurteilen das Werk des anonymen Zettelschreibers. Warum ist das so? Haben alle Angst, dass sie durch unkontrollierte Aussagen gegenüber des „Arsches“ irgendwann auch mal auf einem Zettel stehen, auf dem sie niedergemacht werden? Sogar die Lehrer, die eigentlich ethische und moralische Grundprinzipien übermitteln sollen, wenden sich jetzt gegen den anonymen Schreiber. Waren sie doch vor kurzem noch gegen das, was der „Arsch“ macht, nehmen sie diesen nun in Schutz. Meiner Meinung nach: Erbärmlich. <---

Super Arne!! Besser hätte man diesen "Vergleich" nicht ziehen können. Endlich wachen mal einige auf und sagen ehrlich was sie über diese ganze Angelegenheit denken.

Nette Grüße,
Beast (die verstehen kann, dass du genervt bist) :-)

*********************


Auf diese Nachricht antworten
Re: Meine Stellungnahme zu allem!
Autor: EveryWoman (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 11-25-01 14:51

Hallo Arne!

Du bist mir um einiges voraus. Als ich so alt war wie Du, hatte ich zwar auch schon Augen und Ohren, aber noch längst nicht so viel Mut zu sprechen ;o).

Liebe Grüße und bis die Nächte...
Ciao!!!
EveryWoman

*********************


Auf diese Nachricht antworten
Re: Meine Stellungnahme zu allem!
Autor: Kurt Rose (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 11-25-01 14:58

Hallo Arne,

da ich nicht "hintervotzig" bin nehme ich jetzt öffentlich Stellung zu Deinem Posting und hoffe nicht wieder persönlich verletzend zu sein.

Wie ich im AECG sehen konnte wirst Du dort als "Member in Training" geführt.

Gleichzeitig habe ich, und das erst nicht nur heute, auch die Statuten des AECG gelesen sowie die "ethischen" Grundsätze der meisten von Dir aufgeführten Indizes.

Es bleibt jetzt abzuwarten, wie die Indizes mit DEINER o.g. Einstellung zu Copyrightsverletzungen umgehen werden - einmal abgesehen von den anderen Dingen, die Du auch noch anführst und die jeder Ethik widersprechen.

Da von Dir im MetatroN-Award-Index unter der Rubrik "Award-Fibel - Wie fange ich an" ein Artikel steht, der unzweifelhaft an junge Awardvergaben gerichtet ist, frage ich mich natürlich auch, ob sich das MetatroN so die Aufklärung zukunftiger Awardmaster vorstellt.

Deine kleinen Zahlenspielchen habe ich vernommen und werde morgen sofort einen Versuch starten und bei meiner Bank anstellen: mir 50 Euro auszahlen lassen und hoffen, nur 5 Euro von meinem Konto abgebucht zu sehen. Sollte sich der Kassierer weigern, werde ich ihn auf Dein Posting verweisen!

Viele Grüße
Kurt Rose

PS: da ich nicht weiss auf welches Photo Du dich beziehst - könntest Du es mir zur Verfügung stellen?

*********************


Auf diese Nachricht antworten
Re: Brinas Stellungnahme!
Autor: Brina (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 11-25-01 14:59

Hallo Kurt,

zuallererst möchte ich feststellen, das ich von deinem Posting „Stellungnahme“ nur sehr wenig verstanden habe. Irgentwie scheine ich nun doch nicht mehr ganz mitzukommen. Am wenigsten, lieber Kurt, verstehe ich bei diesem Posting die Einleitung „Hallo Brina, hallo Forum“ Nun dann will ich nochmals versuchen mein Posting in Threed „Überraschungen“ auf welches du dich ja beziehst zu verdeutlichen.

Kurt, unbestritten von mir, und das möchte ich in aller Deutlichkeit und für jedem klar verständlich betonen ist:

Ich gehe mit vielen Zielen, die du auch im Awardmob darlegst, konform. Das weißt Du und das ist auch in anderen Foren jederzeit nachzulesen. Anderes, lieber Kurt, stufe ich durchaus als Diskussionswürdig ein und wiederum einige Gedanken deinerseits sind es wert einmal zu Ende gedacht zu werden. Andererseits gebe ich gerne zu, lieber Kurt, das ich das Gefühl nicht loswerde..viele dieser Argumente bilden nur das Packpapier, eine ganz andere – von mir bis Dato noch nicht durchschaute, Botschaft, zu transportieren. Aber es ist nur ein Gefühl und ich weis, das es sehr schwer ist gegen Gefühle zu Argumentieren. Aber auch hier hast du, lieber Kurt, den Vorteil, das du einfach darüber hinweggehen kannst; ich kann es nicht. Sie sind meine Begleiter, nehmen Einfluss auf mein Denken und Entscheidungen...warnen und schlagen sich in meinen Zeilen nieder...ja, ich denke auch mit dem Bauch...(Oh mein Gott..ich hab ein Piercing im Hirn)

Doch das ändert nichts daran, dass ich deinen Weg – diese Ziele zu erreichen- nicht gutheißen kann und gar als falsch und unfruchtbar empfinde.

Du hast, um dein Ziel (auf kürzestem) zu erreichen einen Weg mitten durch die Botanik gewählt. Ohne Rücksicht auf deine Umwelt hast du einen Pfad eingeschlagen, der eine Breche in ein empfindliches miteinander geschlagen hat. Mit deinem Weg hast du in Kauf genommen, das so manch zartes Pflänzchen zertrampelt und so manch alten Ast geknickt wurde. Um es kürzer zu sagen, lieber Kurt, du hast einen Trampelpfad durch die Beete gezeichnet obwohl es genug ausgewiesene Wanderwege gegeben hätte.

Und nun wunderst du dich das auch andere dem einmal angelegten Pfad folgen und auf diesem Pfad wiederum versuchen ihre eigenen Ziele zu erreichen. Du empörst dich darüber wenn andere nur die Beeteinfassung überschreiten und wenn gar jemand so dreist ist, deinen angelegten Trampelpfad zu nutzen, kommt der große Gärtner in dir Raus. Jetzt auf einmal, lieber Kurt, versteckst du dich hinter Ethik und hoffts auf eine Druppendynamik die dich in deinem Recht die Natur zu schützen bestärkt.

Nein, Kurt, so geht es meines Erachtens nicht. Selbst um wirklich „ehrenwerte Ziele“ erreichen zu wollen, solltest auch du Moral und Ethik und Anstand zum Wegweiser deiner Unternehmen werden lassen. Auch in dem Wissen, dass ich im Grunde deinen Aussagen folgen kann und auch vieles davon unterstreichen möchte, kannst du nicht davon ausgehen, dass ich mich einer langsam deutlich werdenden Gruppendynamik anschließe und damit meine eigene Meinung, und die Freiheit diese kundzutun, unterdrücken. Wer mit Brina zu tun hat, sollte auch wissen, das sie sich die Freiheit nimmt, je nach Gegebenheit und Einsicht, anderen Meinungen anschließt oder sie kritisiert. Nenne es meinetwegen unstet.. ich nenne es einfach Brina... Und wer dies Akzeptiert, der kann auch von mir einen offenen Austausch erwarten und wird nicht enttäuscht sein, wenn mein Anteil nicht seinen Vorstellungen (oder Berechnungen) entspricht. Auch wenn ich wie Einleitend schon sagte, dein Posting nicht ganz verstanden habe, so hoffe ich doch das du in meinen Worten Antworten finden konntest.

Ich hoffe, lieber Kurt, das du meinen kleinen Ausflug in die Botanik nicht auf so manche Redensweise und Persiflage auf schon gemachte „Anreden„ deiner Person verstehst, sondern es so liest wie ich es meinte – als ein Bildnis zur Verdeutlichung meiner Position.

Gruß Brina (die aber auch einen Kopf zum denken hat)

*********************


Auf diese Nachricht antworten
Re: Brinas Stellungnahme!
Autor: .:blueSlayah:. (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 11-25-01 15:48

Hallo Kurt!

Leider weiß ich nicht, von was für einem Foto Du sprichst, denn ich kann mich nicht erinnern, von einem Foto gesprochen zu haben. Was die Copyrightverletzungen angeht: Da hast Du mich falsch verstanden. Ich verurteile Copyrightverletztungen und ich bin der Meinung, dass Frodo in dem Fall nicht sehr bedacht gehandelt hat, da Du ja auch auf Deiner Page schreibst, dass Deine Page nicht dupliziert werden darf.

Ich bin jedoch der Meinung, dass genau diese Copyrightverletzung den Sinn von Frodos Seite unterstreicht.

Falls einer der Indices, in die ich eingetragen bin, meine Stellungnahme als "anrüchig" sieht und mich deshalb ausschließen möchte, kann ich dazu nur sagen: es ist mir scheißegal. Was sollte ich bei so einem Index? So ein Index würde auf mich nur wie eine Lüge wirken.


Setze für die Worte "Arsch" Deinen Namen, für "Mitschüler A" Paeng, für "Mitschüler B" Manfred und für "Lehrer" Indices ein und Du verstehst meine Intention.
Und nein: Ich setze Dich nur gleich mit jemandem, den ich in meinem Posting als "Arsch" bezeichne, ich sage nicht, dass Du ein "Arsch" seist.

Gruß, Arne

*********************