awardmob.de - vers. 1.1 awardmob.de - vers. 1.1
200.98
     Home  |  Wurzeln  |  Awards  |  Master  |  Indizes  |  Bewerber  |  Dinos  |  Specials  |  Chronik 2002  |  Chronik 2003  |  Satire  |  AwardBoard  | 
 

:: Albert Einstein ::

38.48 Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.
 

:: Evolution? ::

35.35 Wie steht es um die Entwicklung der Award-Szene.
Gab es nur positive Impulse oder gab es auch negative Strömungen, die bis heute immer noch ihre Nachwirkungen haben?
Der Versuch einer Aufarbeitung an Hand der Entwicklung des ersten bedeutsamen, deutschen Award-Indizes.

M e t a t r o N

 

:: Umgang ::

54.33 Sind das die Vorzeichen darauf, was die Web-Community in der Zukunft zu erwarten hat?

W i s h m o p

 


:::: vorWort ::::

Das diese Seite, insbesondere von den Index-Betreibern und sicherlich auch manchem Award-Verleiher, entweder scharf kritisiert oder einfach "übersehen" wird, ist für den Kenner der Szene nicht überraschend und wird billigend in Kauf genommen.

Dies tut aber der Notwendigkeit, dem gutgläubigen Award-Bewerber den Blick für unseriöse Indexbetreiber und Awardverleiher zu schärfen, keinen Abbruch.

Damit kommen wir auch gleich zu der Beantwortung der Frage welche Absichten und welche Ziele dieses Projekt verfolgt.

In erster Linie soll es dem gutgläubigen, privaten Homepagebesitzer als Leitfibel bei seiner Awardbewerbung dienen - es soll ihm aber auch aufzeigen, daß gerade sein Verhalten bei der Bewerbung um einen Award wesentlich dazu beiträgt, die von den Awardverleihern immer wieder angepriesene Seriösität auf den öffentlichen Prüfstand zu stellen.

Ebenso könnte dieses Forum dem Awardverleiher neue Denkansätze vermitteln und vielleicht zu einer "Ideenquelle" werden, vorausgesetzt, sie sind sowohl mental als auch charakterlich dazu in der Lage, über ihre eigenen Praktiken nachzudenken und diese zu hinterfragen.

Das davon auch die Indexbetreiber profitieren können versteht sich von selbst.
Gerade sie sind gefordert wenn es darum geht, eine EIGENE Identität für IHREN Index zu finden - die Anpassung an einen Seriösitätenkral, so wie bisher geschehen, ist mit Sicherheit der Feind der Kreativität.

Ist es nicht beschämend und entwürdigend, daß die SERIÖSITÄT - eigentlich eine Selbstverständlichkeit - von fast jedem Index wie ein billiges Reklameschild benutzt und somit die eigentliche, ehrenhafte Bedeutung dieses Attributes in Zweifel gestellt wird?

Ist es nicht an der Zeit wirklich nEUe weGe zu gehen soll die Awardverleihung auch weiterhin eine Geste der Anerkennung und Bewunderung für eine geleistete Arbeit sein und bleiben?

Seriösität bestimmt sich nicht durch die Zugehörigkeit zu einem (bestimmten) Award-Index, nicht durch die Anpassung an Indexvorgaben und -regeln - sie bestimmt sich alleine durch unser Handeln, dem Mass unserer Menschlichkeit und dem Grad unserer Hilfsbereitschaft!
Das betrifft selbstverständlich Award-Bewerber und Award-Master gleichermaßen!

Dieses Projekt verfolgt nicht die Absicht, Indices, Awardverleiher oder -bewerber zu diskreditieren; es wird sich aber nicht scheuen, vorhandene Misstände da aufzuzeigen und beim Namen zu nennen, wo sie vorhanden sind. [1]

Wer das Anliegen dieses Projektes als "Racheakt" oder "Missgunst" zu interpretieren versucht hat nichts verstanden, wird auch nie etwas verstehen und sollte sich in konsequenter Weise von der Awardverleihung zurückziehen.

Dieses Projekt wurde bewußt sehr einfach gehalten, der Verzicht auf Grafiken und sonstigen aufwendigen Effekten soll der eigentlichen Absicht des Projektes dienen.
186.34

209.31


:: News ::

Was gibt es Neues?
Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die letzten Neuigkeiten im awardmob.de.
Aktuell 22.10.05

Brain-Knot

Royalty-Arts-Only-Award

:: Webmaster ::

Webmaster Awardmob

:: Hinweise ::




Web-Award-Runner